en | es | nl | fr | se | de
RSS
 

Archive for the ‘Kleinserien’ Category

Wunderschöner Herbsttag

31 Okt

HerbstfarbenZum dritten Mal an diesem Wochenende hat mich das schöne Herbstwetter nach draußen gelockt und so habe ich mich aufs Fahrrad geschwungen und bin in den Großen Garten geradelt. Dort ergaben sich einige gute Fotomotive. Die Färbung der Blätter ist ja zur Zeit einfach wunderbar, ein Traum für jeden Spaziergänger und natürlich Fotografen. Besonders interessant sieht es aus, wenn noch nicht alle Blätter verfärbt sind. Die unterschiedlichen Töne erzeugen eine richtige Spannung und zeigen, dass Älterwerden nicht nur schlechte Seiten hat, sondern auch vielschichtiger macht. ;) weiterlesen…

 
 

Sonnenuntergang in der Sächsischen Schweiz

30 Okt

Lillienstein im NebelSpontan rief mich das Team von ddpix an, ob wir nicht gemeinsam in der Sächsischen Schweiz den Sonnenuntergang fotografieren wollen. Natürlich wollte ich, es war ja ein so schönes Wetter. Allerdings überraschte es uns ein wenig, dass in Dresden noch so schön die Sonne schien, aber in der Sächsischen Schweiz sehr starker Nebel vorherrschte. Daher entschlossen wir uns, unser geplantes Ziel zu verwerfen und haben uns an einer schönen Aussichtsstelle platziert. Der Sonnenuntergang selbst war eigentlich relativ unspektakulär. Viel interessanter war die Zeit davor, in der sich vor die Sonne immer mal wieder Wolken schoben. weiterlesen…

 
 

Gläserne Manufaktur

26 Okt

Vor ein paar Wochen war ich noch einmal an der Gläsernen Manufaktur in Dresden. Eigentlich wollte ich ein Hochauflösendes Bild der Manufaktur wie zur Lichternacht schießen. Leider waren allerdings die Rolläden unten und man konnte mir auch nicht sagen wann diese sich wieder öffnen. Schade aber was solls. Nachfolgende Bilder sind dennoch entstanden und diese möchte ich hier mit freundlicher Genehmigung der Gläsernen Manufaktur Dresden zeigen:

 
 

Sonnenaufgang auf dem Pfaffenstein

16 Okt

Blick vom Pfaffenstein

Inspiriert durch unseren letzten Familienwandertag und dem schönen sonnigen Wetter in den letzten Tagen war ich heute am frühen Morgen in der Sächsischen Schweiz auf dem Pfaffenstein. Etwas mulmig war es mir schon allein im dunklen Wald. Aber zum Glück schien der Mond dann weiter oben auf den Felsen. Der Aufstieg durch das Nadelöhr war mit der Photoausrüstung einige Male sehr eng, aber es hat irgendwie auch Spaß gemacht. Der Wind wehte sehr eisig, es war ja auch um die null Grad. Das Panorama oben ist ein HDR aus 3 Bilder, wobei jedes der Bilder aus 3 Bildern mit einem Belichtungswert -+2 bei Blende 13 und 1/30S Belichtungszeit besteht. Bei den anderen Bildern wurde in etwa die gleiche Blende verwendet, allerdings eine Belichtungszeit von 1/50, 1/2 und 1 Sekunde. Wieder zu Hause angekommen bin ich erstmal müde ins Bett gefallen und habe das Sichten der Bilder, die ihr hier unten seht, auf später verschoben.

 
 

Pfingstwanderung 2011

13 Okt

Unsere Pfingstwanderung hat uns dieses Jahr mal wieder ins Riesengebirge verschlagen. Hier erlebten wir wunderbare und auch abwechslungsreiche Tage.

An unserem ersten Tag besuchten wir die Elbquelle. Diese ist eigentlich für jeden Dresdner ein MUSS wenn er im Riesengebirge auf Wanderung geht. Diesmal sind wir das Elbtal hoch gelaufen. Am Ende des wunderbar grünen Tales ist ein schöner Wasserfall, an dessen linken Rand man hinauf geht. Wenn man zur Elbfallbaude hinaufblickt, sieht man eine sehr hohe Felskante. Das sieht schon imposant aus. ElbquelleDie Elbfallbaude habe ich übrigens nur mal als Kind im kompletten Betrieb gesehen. Vor 2 Jahren war dort nur ein kleiner Imbis drin, was bei dem damaligen Regenwetter aber sehr günstig war :) . Dieses Jahr sah es so aus, als wären die Fenster erneuert worden, wer weiß, vielleicht wird sie ja reaktiviert. Weiteres kann man auf Riesengebirgler erfahren. Die Elbquelle ist an und für sich relativ unspektakulär, ein kleiner Betonring, welcher die Quelle markiert und aus dem das Wasser herausfließt. Daneben eine kleine Wand mit all den Wappen der Städte, durch die die Elbe fließt. Zurück ging es dann über den Horní Mísečky und einen kleinen Aussichtspunkt, welcher im Wald recht versteckt ist. weiterlesen…

 
 

Gläserne Manufaktur zur Lichternacht 2011

18 Sep

Bildnummer 00081 - VW ManufakturGestern waren wir zur Lichternacht im Großen Garten. Unser Rundgang begann an der Gläsernen Manufaktur, in der der VW Phaeton produziert wird. Das war natürlich auch ein Motiv für mich. Ein Stück weiter an der Haltestelle der Parkeisenbahn bildete sich schon eine sehr lange Schlange, obwohl zu meiner Verwunderung die abfahrenden Züge nicht voll besetzt waren. Einige Bäume waren angestrahlt, einige Gleise wurden mit Lichtleisten ausgeleuchtet. Viele Kinder hatten eine Laterne oder eine Taschenlampe, was die Atmosphäre angenehm anreicherte. weiterlesen…

 
 

Geschützt: Immofoto

16 Sep

Dieser Artikel ist passwortgeschützt. Um ihn anzusehen, trage das Passwort bitte hier ein:

 
Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

Posted in Kleinserien

 

Sommerfelder

29 Jul

Auf meinem Arbeitsweg im Sommer bin ich an so einigen Feldern vorbeigekommen. Das ganze ist schon ein paar Tage her, aber bei diesem trüben Regenwetter vielleicht eine kleine Aufmunterung.

 

 
2 Comments

Posted in Wegbilder

 

2 Wochen mit Charlie

24 Jul

Wir haben zunächst gezögert, als wir gebeten wurden, einen Kater für zwei Wochen zu betreuen. Auch wenn ich Katzen sehr mag, so machen sie doch auch eine Menge Arbeit und müssen irgendwie allein zurecht kommen, wenn man nicht da ist. Letztendlich haben wir uns dafür entschieden und “durchmischte” 14 Tage erlebt. Davon möchte ich nun etwas berichten.

Verfasst von: Gastautorin Nika; Fotos von: Henrich und Nika

Charlies typischer Tag besteht im Grunde aus folgenden Dingen:

1. Schlafen – Katzen schlafen ja laut Literatur etwa 16 Stunden am Tag. Charlie schöpft das meist tagsüber aus und ist dann abends und nachts ziemlich aktiv, möchte gerne raus, möchte gerne mit uns spielen (und wenn wir schlafen, muss er uns dafür eben erst mal wecken). Außerdem schläft er gern möglichst dort, wo man sich gerade aufhält. Am bequemsten erscheinen ihm dabei wohl auch die Unterlagen, mit denen man gerade arbeiten oder lernen will. Folgenden Trick habe ich dazu entwickelt: immer fachfremde Sachen in Reichweite liegen haben als Ablenkungsmanöver. Und wenn Charlie nicht drauf liegt, kann man ja selber reingucken… :)

weiterlesen…

 

Geschützt: Geburtstag Jorinde 2012

13 Jul

Dieser Artikel ist passwortgeschützt. Um ihn anzusehen, trage das Passwort bitte hier ein:

 
Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

Posted in Kleinserien

 
 
Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Delicious button