en | es | nl | fr | se | de
RSS
 

Home Studio

05 Mai

Aufbau HomeStudioDa ich schon öfter gefragt wurde, wie ich die weißen Hintergründe hinbekomme will ich euch mal zeigen, wie ihr euch schnell und relativ einfach ein “Homefotostudio” basteln könnt. Die einfarbigen Hintergründe lassen sich sehr gut zum Freistellen nutzen und erleichtern das Freistellen für Fotomontagen oder ähnliches.

Der Hauptbestandteil ist bei eigentlich nur ein sehr großes weißes Blatt Papier. Wie  das mal ins Haus gekommen ist, weiß ich auch nicht mehr so genau, aber gut dass es da ist. Es hat eine rauhe matte und eine spiegelnde glänzende Oberfläche. So kann ich jeweils entscheiden was ich benötige. Um keinen Horizont zu erzeugen, lehne ich das Blatt meistens irgendwo an. Das kann auf dem Sofa die Rückenlehne, ein Bücherstapel oder wie bei mir meistens ein Notebook sein. Durch die Wölbung ist nun keine Kante im Hintergrund zu sehen. Wie man auf dem Bilder erkennen kann, ist das Blatt relativ groß und etwas stärker. Wenn ich größere Motive fotografieren möchte, dann lege ich manchmal zwei dieser Papierbögen nebeneinander und achte darauf, das die Kante dazwischen durch entsprechende Beleuchtung nicht gesehen wird. Manchmal kann man diese Kante durch das Motiv selbst sehr gut verdecken. Die Beleuchtung ist in meinem “Set” bislang rein natürlich. Der runde Tisch steht in einer Ecke an der an jeder Wand jeweils ein Fenster ist. In der Mittagszeit scheint die Sonne gut von beiden Seiten herein. Die Stoffrolläden hinterlassen auf dem Motiv keine klaren BlumeSchatten, sondern erzeugen ein diffuses Licht.  Fotografiert wird dann von genau zwischen den Fenstern, sodass das Licht von links und von rechts scheint. Das kann je nach Motiv natürlich noch variiert werden. Das HomeStudio benutze ich eigentlich nur an sonnigen Tagen, sodass ich mir über eine künstliche Beleuchtung noch keinen Kopf zerbrochen habe. Ich denke dies lässt sich aber mit ein paar justierbaren Lampen, Halterungen und Streulichtern realisieren. Wenn ich dies mal benötigt oder umgesetzt habe, kann ich gerne berichten, wie ich es für meine Zwecke gelöst habe.

Wenn dir dieser Artikel oder die Bilder gefallen haben, unterstütze mich und teile ihn mit deinen Freunden.

 
 

Tags: , ,

Hinterlasse einen Kommentar

 

 
 
Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Delicious button